MarkoZeiller.com
Alt-Text
DE | EN

 

Der Orchesterworkshop richtet sich in diesem Jahr speziell an Streicher/innen und ist besonders hochkarätig besetzt. Er besteht aus zwei Teilen: Einem Crossover-Orchesterworkshop und einem Workshop für freies Spiel.

 

Die Teilnehmer/innen erwartet die einzigartige Möglichkeit, von einer ehemaligen Geigerin bei den Wiener Philharmonikern, nämlich von Alejandra María Garcia-Herreros zu lernen und gleichzeitig mit dem renommierten Jazz- und Popgeiger Klemens Bittmann freies Spiel und Jazzimprovisation kennenzulernen und weiterzuentwickeln.

 

Die gebürtige Südamerikanerin Alejandra María Garcia-Herreros verfügt über langjährige Erfahrung als professionelle Musikerin und erhielt bereits zahlreiche namhafte Musikpreise. Sie hat bei Eduardo Berrio an der Nationaluniversität Kolumbiens in Bogota studiert. Als Solistin, Orchestermitglied und Sängerin trat sie u.a. in den bekannten Wiener Konzertsälen wie dem Musikvereinsaal, dem Wiener Konzerthaus, dem Bösendorfersaal, in der Österreichische Musikgesellschaft, im Prälatensaal des Schottenstiftes sowie an der Österreichischen Gesellschaft in Istanbul auf.

Mit den Wiener Philharmonikern nahm sie an verschiedenen Konzertreisen teil, von denen nachstehend aus Platzgründen nur die wichtigsten angeführt sind: Rom (Festival Sakraler Musik - Dirigent Seiji Osawa), Athen (Festival in Herodes Atticus Oredon - Dirigent Daniel Harding), Paris (Théâtre des Champs-Élysées), Köln (Kölner Philharmonie - Dirigent Paavo Järvi), Baden-Baden (Festpielhaus), Basel (Stadtkasino-Musiksaal), Brüssel (Palais des Beaux Arts), München (Am Gasteig), und Turin (Lingotto Musica Auditorium Giovanni Agnelli - Dirigent Daniele Gatti).

Die Wiener Philharmoniker ermöglichten ihr 2005 u.a. eine besondere Ausbildung im Attergau Orchester, die Mitwirkung in verschiedenen Kammermusikbesetzungen und die Teilnahme am Probespiel-Seminar.

 

Nach den intensiven Proben mit Alejandra sind völlig andere Qualitäten gefragt wenn Klemens Bittmann mit den Teilnehmer/innen freies Spiel, Improvisation und Jazzharmonielehre erarbeitet.

Klemens Bittmann studierte am Didier Lockwood Music Center in Paris Jazzgeige. Der Violinist ist unter anderem Gründer der Formationen Folksmilch und Beefolk. Als freischaffender Musiker ist er als Geiger, Mandolaspieler, Komponist und Arrangeur in den Bereichen World, Jazz und Pop tätig. Bittmann kann auf gemeinsame Arbeiten mit Wolfgang Muthspiel, Alex Deutsch, Alegre Correa, Maria Bill, Gerald Preinfalk, Anna F., Valerie Sajdik, Mercedes Echerer u.v.a. zurückblicken. Außerdem ist er als Streicherarrangeur und Studiomusiker sowie als Workshopleiter aktiv.

 

 

Programm Workshop Montag 19.8 bis Freitag 23.8.23

 

Montag bis Mittwoch jeweils vormittags
Workshop mit Alejandra María Garcia-Herreros – Einstudieren der Partien für das Schlusskonzert


Montag bis Mittwoch jeweils nachmittags
Workshop mit Klemens Bittmann – freies Spiel, Improvisation und Jazzharmonielehre


Mittwochabend
Showcase im Rahmen des Open Air am Hauptplatz mit Klemens Bittmann. Gemeinsam mit einer professionellen Jazz Band werden die Inhalte des Jazzworkshops auf der Open Air Bühne präsentiert


Donnerstag und Freitag jeweils ganztags
Proben für das Schlusskonzert mit Zane Zalis, Donna Ellen (vom Wiener Staatsopernensemble), Alejandra María Garcia-Herreros und den Teilnehmer/innen des Chorworkshops auf der großen Festivalbühne in der WM-Halle Murau


Freitag 19:30 Uhr
Schlusskonzert mit allen Teilnehmer/innen, Komponist/innen und Referent/innen sowie dem Stargast von der Wiener Staatsoper Donna Ellen
Dirigent: Zane Zalis

Die Workshopzeiten können sich kurzfristig ändern.

 

Teilnehmer/innenzahl

Der Workshop findet ab einer Mindestanzahl von 10 Personen statt. Maximal werden 30 Teilnehmer/innen aufgenommen.

Schwierigkeitsgrad

Der MIMF Orchesterworkshop richtet sich an Musikschüler/innen und junge Streicher/innen, die bereits die Oberstufe erreicht haben, am Ende der Mittelstufe oder bereits auf Universitätsniveau stehen.

Kosten

Alle Teilnehmer/innen werden vom MIMF eingeladen. Dies umfasst alle Workshopkosten, die Nächtigungen im Jugendgästehaus Murau sowie drei Mahlzeiten täglich. Nicht inkludiert sind Kosten für An- und Abreise sowie die Anmeldegebühr von 20 Euro, die bei Workshopbeginn eingehoben wird.

Information für Gruppen

Für Gruppen (bestehende Ensembles bzw. Streicher/innen, die sich lose zusammenfinden) besteht die Möglichkeit, bereits am 14.8.2013 anzureisen, um ein interessantes Kultur- und Freizeitprogramm zu genießen, das vom MIMF gemeinsam mit dem Tourismusverband Murau zusammengestellt wurde. Dieses umfasst Ausflüge, Konzerte und Traditionsveranstaltungen wie den berühmten Murauer Samsonumzug und das Stadtfest am 15.8.2013.

Interessierte Gruppen werden vom MIMF eingeladen, d.h. Nächtigungskosten im Jugendgästehaus Murau, drei Mahlzeiten am Tag, alle Eintritte im Rahmen des Programmes des Tourismusverbands sowie die Workshopkosten werden von MIMF getragen.

Nicht inkludiert sind die Kosten für An- und Abreise und die Anmeldegebühr von 20 Euro.

Bei Interesse schreiben sie ein Email an office@mimf.at bzw. melden sie sich telefonisch bei Marko Zeiler +43 650 840 160 4

 

 

Leitung: Alejandra Garcia-Herreros

Referent: Klemens Bittmann (Improvisation, Jazz Harmonielehre, Freies Spiel)

 

 

Gefördert aus Mitteln der Kunst- und Kulturförderungen Steiermark

 

 

 

Wir danken folgenden Unternehmen für die Unterstützung:

Organisation und Information

Zyler Concerts
Grabenstraße 28/2/9
8010 Graz
Tel: +43 650 8401604
Email: office@mimf.at

 

 

 

MURAU INTERNATIONAL MUSIC FESTIVAL | office@mimf.at | t: +43 650 840 1604 | www.mimf.at